Königschießen 2011

zum Vergrößern auf die Bilder klicken
 

Kaiserwetter in Uedemerbruch


In diesem Jahr wurde erstmalig auf dem Dorfplatz angetreten, um nach einem kleinen Umzug durchs Dorf wieder zum Vogelstand zu gelangen. Dort konnte bei herrlichstem Sonnenschein Brudermeister Heinz Hebben den Uedemerbrucher König Ludger Wehren, den Schülerprinz Steven Burghardt, den Jugend- und Bezirksjugendprinz Viktor Martens, die letztjährige Diözesanschülerprinzessin und noch amtierende Landesschülerprinzessin Isabell Hoffmann, die Ehrenmitglieder, den Bürgermeister Rainer Weber sowie die Gäste aus nah und fern zum Königsschießen am Vatertag in Uedemerbruch begrüßen.

Er bedankte sich schon im voraus für die Unterstützung durch den Musikverein „Heimatklänge Uedemerbruch“ unter der Leitung von Rinie Nijenhoff, der uns bei allen Umzügen begleitet und die Veranstaltung an diesem Nachmittag musikalisch einrahmte.

Nachdem der Preisvogel hochgezogen war, eröffneten unser Präses Pastor Berthold Engels König Ludger Wehren das Schießen, an dem Mitglieder ab dem 16ten Lebensjahr teilnehmen durften.

Für das leibliche Wohl sorgten in diesem Jahr die Jungschützen (Getränke), die Vorstandsdamen (Kaffee und Kuchen) sowie der neue Festwirt des Schützenfestes Croonenbroek mit einem Imbissstand.

Für die "Kleinen" stand, wie auch in den letzen Jahren, eine Hüpfburg bereit, die ausgiebig genutzt wurde.

Da auch die Lautsprecheranlage in diesem Jahr neu ausgerichtet war und alle Ansagen laut und deutlich zu hören waren, ging das Preisvogelschießen zügig voran.
 

Die Preisträger:

1. Preis (Kopf)
2. Preis (rechter Flügel)
3. Preis (linker Flügel)
4. Preis (Schwanz)

Heinz Hügen
Roland Joppich
Rainer Scholten
Thomas Spierings

Die Ehrungen vom Preisvogelschießen werden im Festzelt beim Dämmerschoppen am Schützenwochenende vom 09. bis 12. Juli 2011 vorgenommen.

 

Dreikampf am Vogelstand

Nach einer Bedenkzeit für potenzielle Könige erklang das Kommando „Königsbewerber vortreten!“ Es dauerte noch ein Weilchen, bis sich aus der großen Masse von Besuchern und Mitgliedern drei Kandidaten im Vogelstand anmeldeten.

   
   
Es musste nach ein paar Runden auf den Königsvogel eine kurze Pause eingelegt werden, in der sich die Bewerber ein wenig erholen konnten. Danach ging es dann ganz schnell, da jeder nur noch einmal schießen konnte.

Frank Neu

 

Ludger Billion

 

Franz Bienemann

 

 

Der dritte Schütze hieß Franz Bienemann. Bei seinem Schuss wackelte der Vogel so stark, dass alle Zuschauer dieses mit "Oh" und "Ah" begleiteten. Als sich unser Oberstabsfeldwebel bereits umgedreht hatte, konnte sich der Vogel nicht mehr auf der Stange halten. Somit stand fest, dass Franz Bienemann die Schützenbruderschaft in diesem Jahr anführen wird.

 

König Ludger Wehren übergibt seine Königskette zum Üben an seinen Nachfolger Franz Bienemann.
   

Bei der Parade am Dorfplatz stand dem neuen König bereits seine Frau und Königin Heike zur Seite. Sie nahmen die Glückwünsche und einen Blumenstrauß von König Ludger entgegen, bevor dann die Fahnenschwenker vortreten durften.

Das Schwenken wurde vom noch amtierenden König Ludger Wehren, der sich schon wieder in seiner Funktion als Fahnenschwenkermeister sah, mit den Worten "sehr synchron" kommentiert.

Wegen des schönen Wetters zog sich der Abschluss, der ab diesem Jahr am Dorfplatz stattfindet, bis weit in die Nachtstunden hin.

Königspaar 2011 / 2012

Franz IV. und Heike I.
Bienemann

 

Der Redaktion ist bereits die Zusammenstellung des neuen Throns bekannt. Sie lassen sich aber doch gerne am Schützenwochenende vom 09. bis 12. Juli 2011 in Uedemerbruch überraschen. Oder?