Königschießen 2016

zum Vergrößern auf die Bilder klicken
 

René Hoffmann wird in Uedemerbruch regieren

UEDEMERBRUCH Im Anschluss an den kleinen Umzug begrüßte Brudermeister Mario Wehren die angetretenen Schützen und die Gäste beim Königs- und Kinderkönigsschießen am Dorfplatz in Uedemerbruch. Besonders begrüßte er neben König Wilfried Lange und der Kinderkönigin Hannah Wehren den Schülerprinzen Thorben Effertz und die Prinzessin Julia Hoffmann, die beide amtierende Bezirksprinzen ihrer Altersklasse sind und am Diözesanprinzenschießen in Horstmar teilnehmen werden.

Vor der Eröffnung der Schießwettbewerbe wurde die frisch restaurierte Tragefahne präsentiert. Die notwendige Reparatur wurde durch Spenden ermöglicht. Die Erneuerung der Fahnenweihe wurde von Präses Pfarrer Berthold Engels vorgenommen.

Während des Preisschießens wurde in der Cafeteria selbst gemachter Kuchen und Kaffee angeboten. Bei Kaiserwetter füllte sich der Bereich um den Vogelhochstand, wo die Jungschützen für kühle Getränke sorgten und der Musikverein „Heimatklänge Uedemerbruch“ Auszüge aus ihrem reichhaltigen Repertoire spielten. Die Hüpfburg wurde von den jüngeren Besuchern in Beschlag genommen, während sich die älteren Kinder auf der Laserschießanlage ausprobierten, sehr schnell.

Beim anschließenden Kinderkönigsschießen wurden die 11 Preisträger mit Eisgutscheinen bedacht. Den letzten Schuss mit der Kinderarmbrust setzte Jannik Bruns, der damit Hannah Wehren als neuer Kinderkönig ablöst.

   
 

Die Preise bei den „Alt“-Schützen sicherten sich
 

1. Preis (Kopf)
2. Preis (rechter Flügel)
3. Preis (linker Flügel)
4. Preis (Schwanz)

Karl- Heinz Hoyer
Paul Welles
Ludger Wehren
Hubert Hoffmann

           

Danach wurde der Königsvogel hochgezogen und die Königsbewerber wurden gebeten vorzutreten. Nach einer kurzen Bedenkzeit traten zwei junge Aspiranten in den Schießstand. Lukas Ingenerf und René Hoffmann setzten dann 62 gezielte Schüsse. Das glücklichere Händchen hatte dann René Hoffmann. Nach den Gratulationen beauftragte der 24-jährige den Meldereiter Thomas Wirtz mit der Aufgabe, seine Freundin Sophie Koch zu fragen, ob sie seine Königin sein wolle. Die Antwort des Meldereiters lautete: „Ja, das würde sie sehr gerne sein.“

Beim Antreten konnte dann auch die neue Königin begrüßt werden, die von dem scheidenden Königspaar Wilfried und Bärbel Lange einen Blumenstrauß überreicht bekam.

Brudermeister Mario Wehren bedankte sich bei allen, die zum Gelingen dieser schönen Veranstaltung beigetragen hatten.

Für das neue Königspaar zeigten sieben Fahnenschwenken ihr Können.

Der Tag klang in gemütlicher Runde am Dorfplatz aus. Die Kirmes mit Schützenfest und der Inthronisation findet vom 9. – 12. Juli im Uedemerbrucher Festzelt am Dorfplatz statt.